Bay. Jugendeinzelmeisterschaft vom 24.05.2021 - 28.05.2021                       in Bad Kissingen

Wir waren dabei mit Markus Albert und Raphael Stark. Beide starteten im 20er Feld der U16.  Austragungsort war der Heiligenhof, eine Jugendherberge, die auch als Lehr- und Begegnungsstätte der Vertriebenen des Sudetenlandes betrieben wird. Als Schlachtenbummler waren Dominik, Amalia und Max mitgekommen. Wir hatten gehofft, den Max im Turnier unterzubringen, weil er Bayerns bester U14 Rapidspieler ist. Aber alle Startfelder waren geradzahlig, und so durfte er nicht starten. Schade, er hätte sicher ein gutes Ergebnis erzielt.

Wegen den Corona-Auflagen mussten wir beim Betreten des Gebäudes unter Aufsicht einen Schnelltest machen. Das mussten wir jeden Morgen ab 7 Uhr wiederholen. Das Turnier startete fast pünktlich. Während die Jungs spielten bezog ich die Unterkunft. Diese hat den Charme der 70er Jahre gut konserviert. ;-)
Die Unterbringung war ok. Das Essen war, naja, es war da.
Aber was ein rechter Schachfreak ist, den stört das nicht. Wir sind zum Schachspielen gekommen und wollten mal schauen was wir erreichen könnten.
Es fing gut an. Raphael hielt gegen einen 2000er Remis, obwohl sogar mehr drin gewesen wäre. Markus startete mit einem Auftaktsieg. Es war ein typisches Jungenturnier. Aufbleiben bis ultimo, viel Bullet blitzen, coole Musik hören, viele Bonbons naschen, Quarantäne-Liga spielen und immer artig die Corona-Regeln beachten. Das Ergebnis: Raphael gewann fast 40 DWZ Punkte dazu und Markus wurde Bayrischer Meister mit 6 aus 7, ungeteilt!
Da wir das Turnier in guter Erinnerung behalten haben, kommen wir nächstes Jahr wieder, aber diesmal zusätzlich mit Max!
(Bericht von Rene Rieber)

Klick auf die Bilder zum Vergrößern